Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.16, 23:39   #11
Jorge
Neuling
 
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 24
Jorge wird einmal namhaft.Jorge wird einmal namhaft.
Standard

Zitat:
Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Meine Jünger, Arenatiens Regierung war gewissermaßen einmal artig, wenn die V-Nation auch zu entvölkert ist aus teils gutem Grunde freilich, aber ich lasse mich herab, nun noch einen zweiten Epic Text, der dauerhaft gesichert sein will, auch hier zu offenbaren. 8-) Normalerweise verirre ich mich ja nicht in dieses Subforum - ja, was Arenatien betrifft, seit gut fünf Jahren noch nicht mal aktiv in die ganze V-Nation! ;-D -, welches - neben Fußball/Football - das Thema: Opium fürs Volk betrifft, aber dies ist ein schon lange geplantes und schließlich ungesetztes Projekt. Ich erkläre euch, warum es keinen Gott oder vergleichbare Weihnachtsmänner für Erwachsene gibt. 8-) Ich lege mich mit Christen, Muslimen, Juden und Voodoomächten an. Hah! Denn ich fröne meiner eigenen Religion - einer realitätsbezogenen, spürbaren. Ja, ich glaube so fest an die Idee des Neosozialismus, wie ich ihn beschreibe, daß man schon von einer Religion sprechen kann. Mit Propheten wie Marx und mehr noch mir selbst, und mit heiligen Symbolen wie dem leuchtenden roten Stern. Doch bietet die meine "Religion" ein Paradies im Leben und nicht nach dem Tod. Sie vertröstet euch nicht auf irgendwas, was irgendwelche Nutznießer dieses Systems einfach mal behaupten, ohne jegliche Beweise dafür vorlegen zu können.

Wie könnte der Religionswahn entstanden sein? Zunächst einmal dürfte er auf Mißverständnissen basieren. Es gab in grauer Vorzeit einfach Dinge, die sich der Mensch - oder zumindest die meisten - zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht erklären konnten. Zum Beispiel natürliche Phänomene wie Blitz und Donner. Das konnte ein Mensch zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht wirklich ergründen und begreifen. Also hat er es sich einfach gemacht und irgendwelchen übernatürlichen, allmächtigen, wenig greifbaren Hokuspokus damit assoziiert und als Erklärung genommen. Und so entstanden vermutlich die ersten Götterkulte. Doch der Mensch entwickelte sich evolutionär mehr oder weniger weiter. Und gerade technisch. So ließen bzw. lassen sich mehr und mehr Dinge, die einst noch "Magie" oder Ausdruck von "göttlicher Macht" waren, plötzlich logisch und wissenschaftlich erklären. Doch so viele Menschen hielten dennoch gern an diesem alten Märchen fest - diesem Produkt von Unwissenheit - und tun es teils heute noch. Es sind letztlich rudimentäre Denkweisen vergangener Tage. Und ab diesem Zeitpunkt spätestens, als man es allmählich wissen konnte bzw. könnte, kamen zwei Dinge hinzu: der Selbstbetrug bzw. der Wunsch als Vater des Gedanken und die Manipulation zwecks Machterhalt und Reichtumsakkumulation auf Seiten einer Herrscherkaste, die von den gegenwärtigen Zuständen oder vielmehr Mißständen als einzige profitiert(e) und eine Rechtfertigung braucht(e).

Der geschundene "kleine Mann" - also die Masse des Volkes - tut und tat es gern, weil die Alternative ihm zu gruselig erscheint. Die Angst vor dem Tod. Es DARF nicht sein, daß danach alles endet, also KANN es nicht sein. Dabei ist das Gehirn von Mensch und Tier doch letztlich auch nicht viel mehr als ein auf biologischen Materialien basierendes Speichermedium und ein entsprechender Prozessor - eine Schaltzentrale. Doch dieses Material allein lebt auch nicht wirklich, und reagiert ein Computer noch, wenn man ihn zerdeppert oder ihm den Strom abdreht? Mein Verstand sagt mir also wirklich, daß nach dem Tod game over ist. ...Da ist lediglich so ein Gefühl, als ob da dennoch was sein könnte, aber das hat garantiert nichts mit propagierten Religionen zu tun. Vielleicht ist da z.B. eine Art Pool, aus dem alle kommen und in den alle wieder zurückkehren - ein Energiepool, aus dem Persönlichkeiten entstehen und mit dem selbige später wieder verschmelzen. So wie es mit den Wechselbälgern bei Star Trek ist - dem "Dominion". ;-D Soll heißen, wir alle könnten ein paar Prozentpunkte Hitler, Luther, Marx, etc. enthalten. Das könnte einige scheinbare Erinnerungen an frühere Leben erklären, von denen manche berichten. Wenn jemand zufällig wieder besonders viel von seiner früheren Persönlichkeit abbekommen hat. Aber auch das ist nur eine vage Theorie.

Zurück zum Selbstbetrug: Es kann und darf natürlich auch nicht sein, daß das Leben so eine jämmerliche Reduktion auf eine Funktion ist - als Humanressource für eine gewisse Minderheit. Nein, das darf doch nicht alles sein. Für all diesen Verzicht und all diese Arbeit, diese Aufopferung, dieses Darben und Leiden muß es doch eine Belohnung geben - und ein goldenes Ziel in Aussicht. Und so kommt denn das Paradies ins Spiel - NACH dem Tod natürlich. Man macht sich gern was vor. Ja, es ist Opium fürs Volk. Und damit auch alle brav spuren, wird nicht selten praktischerweise gleich noch die Hölle miterfunden.
Und da komme ich nahtlos zum Punkt der Manipulation. Herrschende entdeckten früh die Naivität und Manipulierbarkeit der Massen für sich. Um ihnen das Leben in Verzicht und Knechtschaft irgendwie schmackhafter zu machen, heizten sie die Märchen vom großen Lohn nach dem Leben in Arbeit und Untertänigkeit (für sie) noch an. Um sich als legitime Herrscher darzustellen, propagierten sie sich als Diener und Günstlinge Gottes - insbesondere die geistlichen Herrscher, aber letztlich all jene Vertreter der reichen Minderheiten zu allen Zeiten. Und immer neuere Blüten trieb ihre Phantasie. Regelrechte Geschäftszweige wie der Ablaßhandel - Sünde gegen Knete - wurden entwickelt, um dem Volk auch den letzten Taler im Namen Gottes aus der Tasche zu leiern. Und hinter verschlossenen Türen in ihren Palästen und Schlössern ließen es die reichen Heuchler dekadent krachen und lachten über die Naivität des Pöbels. Ja, schon früh stellten viele Herrscher sicher fest: Wenn es keinen Gott gibt, dann müßte man ihn erfinden...

Nun weitere Gründe, die gegen die Existenz eines Gottes sprechen:

- Seht euch den Zustand der Welt an. Eine reiche Minderheit herrscht nach wie vor in all ihrer Skrupellosigkeit und Dekadenz. Die klare Masse aber verliert, und das immer deutlicher. Armut, Elend, der Egoismus itself zum System erhoben, Kriege, Seuchen, Gräueltaten, verheerende Naturkatastrophen, Umweltzerstörung,...ist DAS Gottes Welt? Ist es DAS, was dem ach so allmächtigen Herrn vorschwebt? Und wo war er denn während Auschwitz, Hiroshima, der Pest, der Wahl von Angela Merkel, der Geburt von Thilo Sarrazin,...?! Nun, wenn das alles sein Werk und/oder Wille ist, dann ist er zweifelsohne ein Arschloch. 8-) Oder aber er ist ein machtloser Poser, der im Grunde genommen gar keinen Einfluß hat. Oder aber er interessiert sich letztlich nicht und läßt die Menschen einfach machen, aber warum solch einem verantwortungslosen Nullbock-Typen dann groß huldigen? Oder einem Sadisten? Ist doch alles Blödsinn, Mann.
Oh, aber lustig naiv natürlich, wenn jeder, der grad zu Gott betet, denkt, dieser könne ein offenes Ohr für ihn haben. Ich meine, ich möchte nicht wissen, wie viele Naivlinge pro Sekunde gerade zu Gott beten; der müßte ja eine Rechenkapazität haben... ;-D

- Was spricht noch gegen Gott? Die Komplexität der Natur. Fast alles hat komplexeste Wechselwirkungen bis ins kleinste Detail, und der Weg der Evolution ist lang und wirr. Es geht bis in den Mikrokosmos. Glaubt da ernsthaft jemand, wenn nun ein Gott käme, der alles erschaffen hat, daß der SOWAS planen und steuern könnte? Würde dann nicht alles ein bißchen...simpler sein? Einfach hier 'nen Klumpen hinwerfen, da 'nen Klumpen. Aber nein: Elektronen, Protonen, Neutronen, Bakterien, Viren,... Also wirklich, Leute.

- Und wo liegt der Beweis? Hat JEMALS wirklich einer Gott nachweislich getroffen? Wie kann man also dermaßen fest an etwas, für das es keinerlei Beweise gibt, glauben? Nur weil irgendwelche Leute da ein Relikt vergangener Zeiten weitergeben und naiv oder hinterlistig behaupten, das ist eben so. Kindern erklärt man irgendwann, daß es Weihnachtsmann und Osterhase nicht gibt. Warum also schaffen Erwachsene diesen Schritt dann nicht mit dem etwas größeren, ihrem eigenen Weihnachtsmann? Wirklich, wenn das bloße Behaupten reicht, dann könnte jeder ganz flux seine eigene Religion zusammenspinnen. Z.B. der Glaube an ein riesiges rosa Walroß, das kraft seiner Fürze durch das Universum treibt und ab und an eine Welt ausstößt. Und wenn es dann zurückkehrt, so wird die Welt wieder verschlungen. ...Was? Ihr glaubt mir nicht, weil ich keine Beweise dafür vorlegen kann? Ja, dann zeigt mir die euren bezüglich eines Gottes, der mehr als Illusion und Wunschtraum sein soll. 8-)

Vielleicht gibt es zudem auch heute noch zunächst seltsam anmutende Erscheinungen, etc., die sich erst morgen logisch erklären lassen. Und vielleicht gibt es da ja auch tatsächlich einige mystische Dinge. Man kann ja auch nicht wirklich den Gegenbeweis liefern angesichts solch nebulöser, schwer greifbarer Dinge. Aber bestimmt ist es nicht so, wie die gängigen Religionen behaupten. Und vielleicht gibt es auch Dinge, die der Mensch nie ganz begreifen wird bzw. kann. So wie man einem Hund wohl niemals einen Computer erklären kann. Die Kapazitäten und Möglichkeiten seines Gehirns reichen einfach nicht aus.

...
Dein Geschwätz ist einfach abenteuerlich schau dir die Aussage Senacas an: "Religion erscheint dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch, und dem Herrschenden als nützlich.

Das, Mäuslein ist Wahrheit, nicht dein wortreiches Geschwätz!

Geändert von Jorge (30.08.16 um 00:00 Uhr)
Jorge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 00:20   #12
Reiner Zufall
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2012
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 4.601
Reiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
*Die Religionsfreiheit wird total sein. Man kann sogar der Shoah-Religion treu bleiben.*
Ja, aber Chuzpe siegt nicht immer!

Im Frühjahr 2016 wird bekannt, dass man herausgefunden haben will, dass der Wolframleuchter im Erfurter Dom eine geraubte jüdische Figur sei: Aaron.
Wissenschaftler der Universität Erfurt hatten bekanntgegeben, dass der berühmte Wolfram-Leuchter aus dem Erfurter Dom jüdischen Ursprungs ist.
Ein Jahr lang wurde herumgerätselt, ob Aarons erhobene Arme zum Halten der Tora in der Synagoge genutzt worden seien.

Dass die Figur eine Gravur mit den Namen der Stifter trug, irritierte nicht.

Wenn Aaron aus der Synagoge gestohlen worden ist, dann soll das Diebesgut wieder zurück in jüdisches Eigentum geführt werden, verlangt Prof. Dr. Reinhard Schramm, der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, die ihren Sitz in Erfurt hat.

Der Katholikenrat im Bistum Erfurt lehnte die Übernahme des Wolfram-Leuchters durch die jüdische Landesgemeinde entschieden ab. Der Vorsitzende des Rates, Thomas Kretschmer, habe mit tiefem Erschrecken und Bestürzung das Ansinnen der Landesgemeinde zur Kenntnis genommen, eine Übergabe des Wolfram aus dem Erfurter Dom zu fordern. In einem offenen Brief bat er den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde, Reinhard Schramm, das Ansinnen zurückzunehmen.

Und nun nach wenigen Monaten kommt heraus, dass der Erfurter Dom Wolfram-Leuchter nicht jüdischen Ursprungs ist!
http://www.mdr.de/thueringen/mitte-w...disch-100.html
25.8.16

Reiner Zufall
oder Einzelfall?

Gibt es in Synagogen Figuren/Skulpturen oder Gemälde?
Gibt es eine derartige jüdische Kunst?
__________________
Die schlimmste Lüge ist die Halbwahrheit!
(M. L. King)

https://www.youtube.com/watch?v=NhL311hzq_0
[Ohne Bild]

Ignoriert: Pittiplatsch, DenkMal
Reiner Zufall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 00:35   #13
Krabat
Exorzist
 
Benutzerbild von Krabat
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 5.331
Krabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Jorge Beitrag anzeigen
Dein Geschwätz ist einfach abenteuerlich schau dir die Aussage Senacas an: "Religion erscheint dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch, und dem Herrschenden als nützlich.

Das, Mäuslein ist Wahrheit, nicht dein wortreiches Geschwätz!
Das ist nun auch nicht Wahrheit, sondern Sprücheklopferei.

Wer mag Senaca sein?
Krabat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 00:45   #14
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 48.996
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
Das ist nun auch nicht Wahrheit, sondern Sprücheklopferei.

Wer mag Senaca sein?
War das nicht ein Verwandter von Krebat?
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 15:41   #15
Jorge
Neuling
 
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 24
Jorge wird einmal namhaft.Jorge wird einmal namhaft.
Standard

Zitat:
Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
Das ist nun auch nicht Wahrheit, sondern Sprücheklopferei.

Wer mag Senaca sein?
Wer mag Seneca sein? welch ein geistiger Offenbarungseid eines Schafes.
Jorge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 17:32   #16
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzuiop Beitrag anzeigen
Das geht nicht: Er ist der mit Abstand beliebteste Aktivist der PA (siehe Wahl zum User des Jahres).
Zudem schaffte er es hier, in (maximal) neun Minuten (sofern von der ersten Sekunde der Einstellung der Beiträge von Redwing lesend), diese komplett zu lesen, und noch ein qualifiziertes Urteil über diese sich auszubilden. Ein echter Qualitäts-User.
Was man von dir nicht behaupten kann.
"@redwing" ist mir aus diversen Foren geläufig. Und was er zusammenspinnt, ist Schwachsinn, ähnlich wie bei Brutus...
So what ??
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 17:34   #17
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Jorge Beitrag anzeigen
Wer mag Seneca sein? welch ein geistiger Offenbarungseid eines Schafes.
Die historische Gestalt sollte außer Diskussion stehen. Allerdings gibt es hier einen User, der mal als @seneca ein Forum dominierte...äh...mit Beiträgen überzog...
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 19:26   #18
Jorge
Neuling
 
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 24
Jorge wird einmal namhaft.Jorge wird einmal namhaft.
Standard

Zitat:
Zitat von BARON_74 Beitrag anzeigen
Die historische Gestalt sollte außer Diskussion stehen. Allerdings gibt es hier einen User, der mal als @seneca ein Forum dominierte...äh...mit Beiträgen überzog...
Und warum sollte die, welche? historische Gestalt, warum? außer Diskussion stehen?
Jorge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 19:40   #19
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 48.996
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von BARON_74 Beitrag anzeigen
Die historische Gestalt sollte außer Diskussion stehen. Allerdings gibt es hier einen User, der mal als @seneca ein Forum dominierte...äh...mit Beiträgen überzog...
Als "Seneca", einem profetischen Namen, weil sein antiker Träger letzlich auf Befehl Kaiser Neros se necabat. Da dieser User aber Derartiges nicht vorhat, nennt er sich längst wieder „Querulator“.

__________________

Geändert von Querulator (30.08.16 um 19:54 Uhr)
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.16, 19:50   #20
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Jorge Beitrag anzeigen
Und warum sollte die, welche? historische Gestalt, warum? außer Diskussion stehen?
Na, der Seneca aus dem antiken ROM wird hier kaum posten...
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net