Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.17, 19:51   #1
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.334
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard kann man einfach so seinen Glauben wechseln?

In einem anderen Strang brachte eboshi einen Satz, über den ich stolperte.
Er schrieb u.a. Folgendes:
Zitat:
Ein Deutscher der konvertiert bleibt immer noch ein Deutscher, er wechselt nur sein Glaube.

#187
Daraus entstand für mich folgende Fragestellung: Glaube, das ist das eigene Weltbild, meistens an eine tiefe Überzeugung gekoppelt, wenn man denn von einem ernsthaften Glauben sprechen will.

Nun ging es eboshi offenbar darum, darzustellen, den Glauben vor dem Hintergrund einer Islamisierung vorsorgend "zu wechseln", so nach dem Motto, ist doch irgendwie auch nicht schlecht.
Daraus folgt aber unweigerlich Skepsis, wie es dann, wenn man mal eben einen "neuen Glauben" annimmt, mit dem vorherigen bestellt war...
War der tief, konnte man den als ernsthaft bezeichnen, wenn er so schnell abgeschüttelt werden kann, wie eine alte Pflaume?
Kann dann der "neue Glaube" ernsthaft angenommen worden sein- mal eben so?
Was sagt das über solch einen Menschen aus? Ein Opportunist?

Was meint ihr?
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 20:56   #2
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.610
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Nun ging es eboshi offenbar darum, darzustellen, den Glauben vor dem Hintergrund einer Islamisierung vorsorgend "zu wechseln", so nach dem Motto, ist doch irgendwie auch nicht schlecht.
Offenbar du kannst nicht lesen mit dem berühmten "Verstand".

Und 3. es ist in GG erwünscht und sogar garantiert als Menschenrecht also nach westlichen universellen Maßstäben für alle Menschen eine simple Kiste wie von einer Kaffeesorte auf andere umzusteigen.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 21:12   #3
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.039
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
In einem anderen Strang brachte eboshi einen Satz, über den ich stolperte.

...

Was meint ihr?
Vielleicht meint Eboshi das so: Jemand glaubte bisher, als Christ stünde er besser da. Angesichts der Umstände glaubt er aber nun, mit dem Islam besser zu fahren. Dann hätte er seinen Glauben gewechselt.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 21:24   #4
Eiskristall
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Eiskristall
 
Registriert seit: Jan 2016
Beiträge: 1.500
Eiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein Forengott
Standard

Wie praktisch.
Eiskristall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 21:28   #5
Gärtner
♥ Papst der Herzen ♥
 
Benutzerbild von Gärtner
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Sub umbra alarum tuarum
Beiträge: 2.878
Gärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
In einem anderen Strang brachte eboshi einen Satz, über den ich stolperte.
Er schrieb u.a. Folgendes:
Daraus entstand für mich folgende Fragestellung: Glaube, das ist das eigene Weltbild, meistens an eine tiefe Überzeugung gekoppelt, wenn man denn von einem ernsthaften Glauben sprechen will.

Nun ging es eboshi offenbar darum, darzustellen, den Glauben vor dem Hintergrund einer Islamisierung vorsorgend "zu wechseln", so nach dem Motto, ist doch irgendwie auch nicht schlecht.
Daraus folgt aber unweigerlich Skepsis, wie es dann, wenn man mal eben einen "neuen Glauben" annimmt, mit dem vorherigen bestellt war...
War der tief, konnte man den als ernsthaft bezeichnen, wenn er so schnell abgeschüttelt werden kann, wie eine alte Pflaume?
Kann dann der "neue Glaube" ernsthaft angenommen worden sein- mal eben so?
Was sagt das über solch einen Menschen aus? Ein Opportunist?

Was meint ihr?
Konversion ist keine Ex-und-hopp-Aktion, sondern ein langer, mitunter schmerzhafter Prozeß.
__________________
O GOD,THY SEA IS
SO GREAT AND MY
BOAT IS SO SMALL
Gärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 21:54   #6
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.320
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Von kath. nach ev. zu wechseln wäre kein Wechsel des Glaubens, sondern der Kirche. Zum Islam, Buddhismus etc. zu wechseln wäre dann schon gravierender.
Beim Islam käme dann noch dazu, dass man nicht einfach den Glauben wechselt, sondern auch gleich die Scharia dazu bekommt und dass es kein ungefährliches "zurück" mehr gibt.
Ein Glaube, der für seine Abtrünnigen die Todesstrafe vorsieht ist für mich ohnehin indiskutabel
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.17, 09:50   #7
opppa
Schaf im Wolfspelz
 
Benutzerbild von opppa
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Wilder Westen von NRW
Beiträge: 9.677
opppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Kann dann der "neue Glaube" ernsthaft angenommen worden sein- mal eben so?
Was sagt das über solch einen Menschen aus? Ein Opportunist?

Was meint ihr?
Das hat nichts mit Opportunismus, sondern nur mit Pragmatismus zu tun, wenn so ein Schachzug notwendig ist, um im gelobten Land der Sozialhilfe bleiben zu können!

__________________
Ein weiser Spruch meiner Omma:
Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!
opppa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.17, 15:45   #8
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.334
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Offenbar du kannst nicht lesen mit dem berühmten "Verstand".
Ich kann schon lesen, keine Sorge. Aber eigentlich geht es dabei gar nicht um Deine Person, das diente nur der Erklärung, falls es Dich beruhigt.

Zitat:
Und 3. es ist in GG erwünscht und sogar garantiert als Menschenrecht also nach westlichen universellen Maßstäben für alle Menschen eine simple Kiste wie von einer Kaffeesorte auf andere umzusteigen.
Und das ausgerechnet aus Deinem Munde
Erzähle Du noch einmal anderen, sie seien westlich verbildet
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.17, 15:47   #9
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.334
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Vielleicht meint Eboshi das so: Jemand glaubte bisher, als Christ stünde er besser da. Angesichts der Umstände glaubt er aber nun, mit dem Islam besser zu fahren. Dann hätte er seinen Glauben gewechselt.
Also so ähnlich wie jemand, der plötzlich Bananeneiscreme entdeckt, obwohl ihm vorher nur Erdbeereis schmeckte?
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.17, 15:49   #10
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.334
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
Konversion ist keine Ex-und-hopp-Aktion, sondern ein langer, mitunter schmerzhafter Prozeß.
Ach so? Ist das so?
Wo steht das?

Oder anders gesagt, das vermutest Du oder nimmst es an, weil Du versucht bist, diesem Wechsel die nötige Tiefe und fundierte Gründe zuzusprechen.
Nur, inwieweit trifft das denn auf die Masse der Menschen zu?

Es mag ja sein, dass der Abkopplungsprozeß von den "Glaubensbrüdern" teilweise schwerfällt, ebenso von den Ritualen usw.- aber bitteschön, unterstellen wir mal so etwas wie einen Lichtblick, einen Aha-Effekt- dann kann man danach wohl kaum noch von einem wahren Glauben sprechen, wenn sich derjenige von seinem Vorglauben löst und einen anderen anfixiert.
Und was die Länge angeht- da wir ja von einer Weltsicht sprechen, kann kein Prozess lange genug sein, da wir ja alle lebenslang einem Lernen, einem ständigen Neubewerten, einer ständigen persönlichen Reife ausgesetzt sind, also im besten Fall.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (30.04.17 um 15:54 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net